Grüß Gott und herzlich willkommen!!

Das Erntedankfest, das wir am 1. Oktober feierten, war mehr als nur ein landwirtschaftliches Lebensmittelfest. Jedes Jahr erinnert uns das Erntedankfest daran, für all das zu danken, was Gott wachsen lässt. Das sind zunächst natürlich die vielen Dinge, die auf einen schön geschmückten Erntealtar zu sehen sind: Kartoffeln, Getreide, Äpfel, Kürbisse, Blumen, Nüsse, Honig, Gurken, Blumenkohl, Trauben und Vieles andere.

Doch Gott lässt noch ganz anderes wachsen, z.B. Beziehungen, Erkenntnis, Liebe, Glaube, Treue oder ein vergebungsbereites Herz. - Am Erntedankfest lassen wir uns die Augen für das große Ganze öffnen und danken Gott dafür. Denn in einem Menschenleben gibt es deutlich mehr zu ernten, als nur Kürbisse und Kartoffeln. 

Die Evangelische Kirchengemeinde Grömbach-Wörnersberg wünscht Ihnen eine dankbare und erkenntnisreiche `Erntezeit´.

Fotos der Erntealtäre von Grömbach und Wörnersberg finden Sie unter der Rubrik `Meldungen´.

 

 

  • Meldungen aus unserer Kirchengemeinde

  • Harmonic Brass in Grömbach

    Das Bläser-Ensemble `Harmonic´ Brass gastiert am 15. Dezember 2017 in der Grömbacher St. Georgskirche. Der Vorverkauf hat bereits begonnen...

    mehr

  • Erntedankaltäre in Grömbach und Wörnersberg

    Am 1. Oktober feierten wir in Grömbach und in Wörnersberg das Erntedankfest. Hier einige Bilder von den reich geschmückten Altären...

    mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Diskussion um die Kirche der Zukunft

    Wie kann die Kirche der Zukunft aussehen? Welche Forderungen haben Jugendliche an sie und wie reagiert die Kirchenleitung darauf? Im Stuttgarter Hospitalhof haben am 17. Oktober beide Gruppen miteinander diskutiert und auf beiden Seiten neue Denkanstöße angeregt.

    mehr

  • ChurchNight am Reformationstag

    An etwa 800 Orten in Deutschland feiern junge Menschen am 31. Oktober mit Jugendgottesdiensten, Konzerten und kreativen Aktionen den Reformationstag bei der "ChurchNight". Aus Anlass des Jubiläums "500 Jahre Reformation" steht der Blick in die Zukunft im Mittelpunkt.

    mehr

  • Internationaler Tag für die Beseitigung der Armut

    Anlässlich des Internationalen Tages für die Beseitigung der Armut am 17. Oktober fordert Diakonie-Chef Dieter Kaufmann ausreichende Hartz-IV-Sätze und Renten. "Für sozialen Ausgleich zu sorgen, ist eine der ersten Aufgaben des Staates, und dies ist jetzt die zentrale Aufgabe der neuen Bundesregierung", sagte Kaufmann.

    mehr